Der Neubau der Friedrich von Bodelschwingh - Schule

Neubau im Jahre 1999
Das neue Gebäude der Friedrich von Bodelschwingh – Schule Ulm konnte 1999 bezogen werden. Da das bisherige Schulgebäude nicht mehr groß genug war, um alle Klassen aufnehmen zu können, wurde die Errichtung des Neubaus notwendig. Das Gebäude liegt unterhalb des Hauptgebäudes der Schule und ist mit ihm durch einen Fußweg verbunden.
Im Neubau befinden sich die jüngsten Kinder an unserer Schule. Neben der Frühförderung werden im Moment dort die Schüler/innen, die die Eingangsstufe oder die Grundstufe besuchen, unterrichtet. Die Kinder in diesen Klassen sind zwischen sechs und elf Jahre alt. Das Gebäude ist wesentlich kleiner als das Hauptgebäude und erleichtert den Schüler/innen die Orientierung im Gebäude erheblich. Im Neubau findet man neben den Klassenzimmern noch Räumlichkeiten der Frühförderung, Räumlichkeiten für die Bewegungsförderung, ein Arztzimmer sowie einen Raum, in dem sich die Mitarbeiter/innen aufhalten und für Besprechungen treffen können. Daneben gibt es eine Küche, in der das Mittagessen für die Schüler/innen vorbereitet und ausgegeben werden kann. Für Feste und Feiern im Neubau kann der große Mehrzweckraum genutzt werden, in dem ansonsten der Sportunterricht für die Schüler/innen durchgeführt wird. Dort befindet sich auch die große Kletterwand, die zur Bewegungsförderung genutzt wird. Eine weitere wichtige Einrichtung ist das Therapieschwimmbad.


tl_files/fvbschule/Galerie/Neubau/neubau aussen 2.jpg
Anschrift Neubau:
Friedrich von Bodelschwingh - Schule Ulm
Böfinger Weg 1
89075 Ulm
Postadresse:
Friedrich von Bodelschwingh - Schule
Böfinger Steige 20
89075 Ulm